Shot in the dark - 21. Januar bis 03. Februar 2019

"Wie großartig Licht ist, verstehst du erst, wenn du erblindet bist." (Sonia Soberats, Fotografin, New York)

Die BFW-Smartinfo-App begleitet alle Besucher*innen mit und ohne Beeinträchtigungen durch einen Teil des Museums, gibt Hinweise zur Wegführung und erläutert die Fotografien der Ausstellung »Shot in the Dark« sowie das Gemälde »Mondscheinlandschaft« von Andreas Geist visuell, textlich oder akustisch.
Die App kann kostenlos im Google Play Store und im Apple App Store herunter geladen werden.

Ausstellung: »Shot in the dark«
Fotografieren, ohne etwas zu sehen? Die Sehschwäche der amerikanischen Künstler*innen Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert ist Ausgangspunkt ihrer visuellen Erkundungen und international prämierten Arbeiten.
Eintritt: Eintrittspreise Museum im Kulturspeicher
Freier Eintritt am Sonntag, 3.2.2019

Digitale Inklusion im Museum im Kulturspeicher mit der BFW-Smartinfo-App
Nach dem Einsatz auf der Landesgartenschau wird die BFW-Smartinfo-App jetzt zum ersten Mal im kulturellen Bereich getestet: im Museum im Kulturspeicher. Während der Inklusionswochen wird eine Schnupper-App für die Besucher*innen zur Verfügung stehen. Sie begleitet alle Besucher*innen mit und ohne Beeinträchtigungen durch einen Teil des Museums, gibt Hinweise zur Wegführung und erläutert die Fotografien der Ausstellung »Shot in the Dark« sowie das Gemälde »Mondscheinlandschaft« von Andreas Geist visuell, textlich oder akustisch. Eine Zusammenarbeit des Museum im Kulturspeicher und des Sozialreferats der Stadt Würzburg.
Die App kann kostenlos im Google Play Store und im Apple App Store herunter geladen werden.
Eintritt: Eintrittspreise Museum im Kulturspeicher
Freier Eintritt am Sonntag, 3.2.2019

31. Januar.2019, 18.00 Uhr
Filmvorführung »Shot in the dark«
»Shot in the dark« ist ein intimes Portrait von drei erfolgreichen Künstler*innen, deren Sehschwäche zum Ausgangspunkt ihrer visuellen Erkundungen geworden ist. Ausgewählte Fotografien der im Film gezeigten Künstler*innen sind während der Inklusionswochen im Kulturspeicher zu sehen. Im Anschluss findet das Publikumsgespräch mit dem Regisseur Frank Amann statt. Eine Zusammenarbeit des Museum im Kulturspeicher und des Sozialreferats der Stadt Würzburg.
Mit der App Greta ist es möglich Untertitel und Audiodeskription auf dem eigenen Smartphone während der Filmvorführung zu empfangen. Bitte laden Sie dazu vorher die App kostenlos herunter unter: www.gretaundstarks.de/gretaexterner Link  
Eintritt: 4. -Euro 

 


>>> zurück

Kontakt
Museum im Kulturspeicher
Oskar-Laredo-Platz 1 (vormals Veitshöchheimer Str. 5)
97080 Würzburg
Tel: 32 22 50
Fax: 3 22 25 18
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Mo.geschlossen
Di.13:00 - 18:00 Uhr
Mi.11:00 - 18:00 Uhr
Do.11:00 - 19:00 Uhr
Fr. - So. 11:00 - 18:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK