Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Walter Ophey. Farbe bekennen! - 1. November 2019 bis 19. Januar 2020

„Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten“, bekannte Walter Ophey (1882–1930), Rheinischer Expressionist und engagierter Wegbereiter der Klassischen Moderne in Deutschland.

2 Ophey, Walter, Am Mittelmeer - Dekorative Landschaft, 1910 © Kunstpalast, Düsseldorf ? ARTOTHEK

Alles in seinem malerischen Oeuvre kreist um die Farbe: von der frühen, lichtdurchsetzten „Hellmalerei“ über die leuchtend expressive Flächenkunst der 1910er Jahre bis hin zum gedämpften Kolorit späterer Jahre. Gänzlich einzigartig ist Opheys zeichnerisches Werk mit Farbkreiden, das die Farbe in einer konturbetonten, schwungvollen Handschrift vom Umriss her erfasst.
Ophey, der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannt war, galt lange Zeit nahezu als vergessen. Nun hat das Museum Kunstpalast Düsseldorf, das im Besitz des künstlerischen Nachlasses Opheys ist, erstmals seit 1991 wieder eine große Sonderausstellung konzipiert. Diese Schau wandert nun nach Würzburg und macht so auch hier die Entdeckung des großen und eigenwilligen Expressionisten möglich.

1 Ophey, Walter, Bernhardine Bornemann im Kostüm, 1906-1907 Stadtmuseum Düsseldorf Foto Stefan Arendt

15 Ophey, Walter, Türme in Würzburg, 1928, Foto Horst Kolberg © Kunstpalast, Düsseldorf ? ARTOTHEK

11 Ophey, Walter, Steinfigürchen mit Zierkürbis, um 1925 Foto Walter Klein ©Kunstpalast, Düsseldorf

14 Ophey, Walter,  Wellen Saas-Fee, 1913 Foto Horst Kolberg © Kunstpalast, Düsseldorf ? ARTOTHEK


>>> zurück

Kontakt
Museum im Kulturspeicher
Oskar-Laredo-Platz 1 (vormals Veitshöchheimer Str. 5)
97080 Würzburg
Tel: 32 22 50
Fax: 3 22 25 18
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Mo.geschlossen
Di.13:00 - 18:00 Uhr
Mi.11:00 - 18:00 Uhr
Do.11:00 - 19:00 Uhr
Fr. - So. 11:00 - 18:00 Uhr