Museum im Kulturspeicher

Oskar-Laredo-Platz 1
97080 Würzburg
In Karte anzeigen
Tel: 09 31 / 3 22 25 0

Rückblick

Sehnsucht.Landschaft - Würzburg und die romantische Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts

17. Dezember 2016 - 2. April 2017

 

Romantische Landschaftsmalerei ist eine Konstante im unruhigen von politischen, gesellschaftlichen wie auch von künstlerischen Revolutionen geprägten 19. Jahrhundert. Weder technische Neuerungen wie die Fotografie noch Avantgarden wie der Realismus, Impressionismus oder Symbolismus konnten sie gänzlich verdrängen. Ihre Sehnsuchtslandschaften laden ein zum Schwelgen und Träumen.

Dabei werden nicht nur südliche Gefilde wie Italien oder Spanien zu beliebten Bildmotiven, sondern auch besondere deutsche Landschaften. Neben dem Rhein zählt dazu auch das Mainfränkische Gebiet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Künstler, die einen direkten Bezug zu Würzburg haben, so etwa Fritz Bamberger, Franz Leinecker, August Christian Geist und Ferdinand Knab. Ergänzt um Leihgaben von Werken von Carl Rottmann, Johann Wilhelm Schirmer und Oswald Achenbach lässt sich diese Art der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts stimmungsvoll erleben.

August Christian Geist, Der Brunnen von Ariccia, 1868, Öl auf Leinwand, Museum im Kulturspeicher, Foto W. Berberich

Fritz Bamberger, Albufera-See bei Valencia, 1862, Öl auf Leinwand, Museum im Kulturspeicher

Geist, A. Mondscheinlandschaft 06028

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK