Theater im Museum: KUNST von Yasmina Reza

Der Kunstsammler Serge kauft für seine Wohnung ein neues Gemälde. Das Bild zeigt weiße Querstreifen auf weißem Untergrund. Voller Stolz präsentiert der neue Besitzer seinem langjährigen Freund, dem Ingenieur Marc, die kostspielige Errungenschaft.

_H8A1745KunstWuc_klein


Doch dieser reagiert ganz anders als erwartet. Er lacht lauthals über die Absurdität des Bildes und den in seinen Augen obszönen Preis. Die beiden Freunde geraten darüber in Streit, sodass sich der Dritte im Bunde das Bild anschauen und kommentieren soll.

Als Yvan entgegen der Erwartung sagt, dass das Kunstwerk in ihm etwas auslöst, verliert Marc die Fassung. In den hitzigen Diskussionen geht es schnell nicht mehr nur um das Bild, sondern um die Grundfesten der gemeinsamen Freundschaft. Vielleicht hat sich Marc zu sehr darauf verlassen, dass die anderen ihm in seiner Meinung stets folgen. In ihrem 1994 uraufgeführten und vielfach ausgezeichneten Stück „Kunst“ beleuchtet Yasmina Reza die besonderen Verwicklungen einer Männerfreundschaft. Sie stellt die Frage, wie eine Freundschaft einen unerwartet tiefgreifenden Konflikt aushalten kann.

Termin: 06. Juli: 20.00 Uhr

Tickets unter karten@mainfrankentheater.de oder Tel. 0931/3908-124 oder hier: Ticketsexterner Link

BESETZUNG

Matthias Fuchsexterner Link (Serge)
Georg Zeiesexterner Link (Marc)
Hannes Bergexterner Link (Yvan)

Regie: Markus Trabuschexterner Link
Dramaturgie: Barbara Bilyexterner Link
Kostüm- und Bühnenbild: Catharina Bornemann
Kostümbild: Stefan Schill
Licht: Meike Parysexterner Link


>>> zurück